In diesem Artikel

Industrieller Atemschutz, Pandemiemasken und der Dichtsitz

Haben Sie sich auch schon gefragt, was der Unterschied zwischen einer industriellen FFP2 Partikelfiltermaske und den FFP2-Masken ist, die während der Pandemie in der breiten Öffentlichkeit eingesetzt wurden?

Eigentlich wäre es doch praktisch, übrig gebliebene Pandemie-Masken auch im Arbeitsalltag einzusetzen und so allfällige hohe Lagerbestände zu reduzieren. Aber obwohl auf beiden «FFP» darauf steht, kann die Schutzwirkung je nach Anwendung variieren.

Die in der Pandemie verwendeten Masken haben in der Regel Ohrschlaufen und weisen dadurch oft eine ungenügende Passgenauigkeit auf. Durch die Ohrschlaufen wird nicht genügend Anpressdruck erreicht, damit die Maske richtig dicht am Gesicht sitzen würde. So kommt es zu undichten Stellen (Leckagen). Industrielle Partikelfiltermasken verfügen über Kopfbänder. Dadurch sitzen sie enger am Gesicht und dichten besser ab. 

Die Dichtsitzprüfung

Persönliche Schutzausrüstung muss den Arbeitnehmer schützen. Damit sie das zuverlässig tut, muss sie individuell passen. Im Atemschutz ist eine Dichtsitzprüfung (Fit Testing) darum dringend zu empfehlen.

Die Dichtsitzprüfung kann auf verschiedene Arten erfolgen. Eine einfache Möglichkeit ist die qualitative Prüfung mittels Aerosole. Die atemschutztragende Person wird mit angelegtem Atemanschluss einer mit Geschmacksstoffen/Aerosolen angereicherten Atmosphäre ausgesetzt. Wird das Aerosol nicht geschmacklich wahrgenommen, sitzt die Maske dicht.

In unserem Webshop finden Sie 3M™ Dichtsitz-Prüfkits zur Durchführung eines qualitativen Fit Tests.

Gesichtsformen sind sehr individuell. Daher kann es vorkommen, dass mit einer Partikelfiltermaske bei einem Arbeitnehmer kein genügender Dichtsitz erreicht werden kann. Bei Bartträgern zum Beispiel bietet eine Partikelfiltermaske nie den erforderlichen Dichtsitz. In diesem Fall sind Gebläseatemschutzsysteme mit Haube wie die 3M™ Versaflo™ Systeme eine gute Alternative.

Wussten Sie, dass …

  • 3M™ einen qualitativen Fit-Test mit Aerosolen anbietet?
  • die 3M™ Aura™ Partikelmasken eine Quote von bis zu 93 %* bestandener Dichtsitzprüfungen aufweist? 
  • die 3M™ Secure Click™ Halbmaske HF-800 die Funktion einer Dichtsitz-Probe per Knopfdruck integriert und einen sehr geringen Atemwiderstand hat?

*Basierend auf quantitativen Dichtsitzprüfungen im europäischen 3M Dichtsitzprüfungslabor (Feb. 2020) an Probanden mit verschiedenen Gesichtsgrößen (Gesichtsgrößen 1 bis 10 auf dem bivariaten NIOSH-Raster) wurden 93% der Prüfungen, auf Basis der DIN ISO 16975-3, bestanden.

Sie möchten eine individuelle Beratung?

Kontaktieren Sie unser Experten-Team bei Fragen rund ums Thema Atemschutz:

Nathalie Zybach
PSA Fachberaterin
T +41 44 824 92 73
E nathalie.zybach@maagtechnic.com

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Um die wichtigsten Branchenews und Updates zu erhalten.

Kontakt

Wünschen Sie eine Auskunft oder Beratung? Unser Kundenservice  steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefon 0848 111 333
verkauf-ch@maagtechnic.com

Jobs

Suchen Sie eine neue Herausforderung in einem spannenden Industrieumfeld? Dann schauen Sie hier.