Die Vor- und Nachteile von Vendor Managed Inventory (VMI)

Die Vor- und Nachteile von Vendor Managed Inventory (VMI)

Ist es das Richtige für Sie?

Angesichts der wachsenden Anforderungen der chemischen Industrie ist es für Instandhaltungsmanager eine Herausforderung, Nachfrage, Daten, Sicherheit und Bestände in ein ausgewogenen Verhältnis zu bringen. Daher sind chemische Unternehmen auf der Suche nach innovativen Möglichkeiten, um Bestände zu verwalten, zu optimieren und zu lagern. Eine VMI-Lösung (Vendor Managed Inventory) könnte hier Abhilfe schaffen. 

Nachfolgend definieren wir, was Vendor Managed Inventory (VMI) ist, erläutern die Vor- und Nachteile von VMI und schlagen vor, wie oder wann die Implementierung für Ihre chemische Anlage vorteilhaft ist. 

Was ist Vendor Managed Inventory?

Vendor Managed Inventory (VMI, lieferantengesteuerter Bestand) ist ein System, bei dem ein vertrauter Lieferant für die Organisation, Pflege und Optimierung der Lagerbestände Ihrer chemischen Anlage(n) verantwortlich ist. Der Lieferant ist dafür verantwortlich, dass die richtigen Teile zur richtigen Zeit den richtigen Ort erreichen.

 

Welche Produkte?

Als Instandhaltungsmanager kennen Sie die Anforderungen Ihrer Anlage besser als jeder andere. Ihr VMI-Lieferant arbeitet mit Ihnen zusammen, um diese Anforderungen zu erfüllen. Generell eignet sich VMI am besten für Artikel mit geringem Wert und hohem, vorhersehbarem Verbrauch. Dazu gehören z.B. Artikel wie Wälzlager, Dichtungen, Befestigungselemente, Industriedichtungen und Aerosole.

VMI ist eine Lösung zur Optimierung Ihres Lieferanten- und Bestandsmanagements bei gleichzeitiger Erhöhung der Bestandstransparenz und Reduzierung von Fehlbeständen. Kritische Teile und sperrige Gegenstände, wie Werkzeuge oder Persönliche Schutzausrüstung (PSA) können ebenfalls in einem VMI enthalten sein.

 

Daten miteinander verbinden

Der Datenableich ist eine Voraussetzung für ein gut funktionierendes VMI-System. Ihre Bestandsdaten werden an Ihren Lieferanten weitergegeben und mit anderen Elementen Ihrer Bedarfsinformationen verglichen und abgestimmt.  Dadurch wird der Ausgangspunkt einer zentralisierten VMI-Datenbank erstellt. Dieser VMI-Prozess bestimmt optimale Lagerbestände, systematische Lagerrotation und methodische Füllanforderungen, um die Gesamtkosten zu senken. Dieser Prozess kann auch eine Teilestandardisierung umfassen, um Ihren Lagerbestand weiter zu reduzieren.

 

Die Vor- und Nachteile von Vendor Managed Inventory

VMI bietet einen grossen Anwendungsbereich und Vorteile, die das blosse „Verwalten von Teilen“ übertreffen. Doch wie bei jedem System oder jeder Lösung gibt es auch bei Vendor Managed Inventory Vor- und Nachteile, die berücksichtigt werden müssen.

Vorteile

  • Rationalisierter Prozess – Die Remote-Level-Sensing-Technologie (über Scanner) automatisiert einfache und komplexe Bestellprozesse. Die Automatisierung reduziert interne Schritte und minimiert Ineffizienzen bei der Bestellung, Lieferung, Lagerung und Wiederauffüllung von Teilen.
  • Geringere Kosten  durch weniger Lieferungen und monatlicher Bestellungen, die bei Ihrem VMI-Lieferanten aufgegeben werden, können Sie Ihre Gesamtbetriebskosten (TCO) senken. Weniger Lieferanten und ein stabiler Bestellprozess sorgen für weniger veraltete Artikel sowie eine weitere Reduzierung der Abfallmenge.
  • Verbesserte Bestandstransparenz – VMI verbessert für alle Abteilungen die Transparenz und das Verständnis des Bestands- und Verbrauchsniveaus Ihrer Anlagen. Die Lagerbestände sind organisiert, physisch sichtbar und digital erfasst, wodurch Fehlmengen und Engpässe minimiert werden.
  • Höhere Produktivität – VMI allein erhöht die Produktivität nicht, hat aber eine positive Wirkung auf die Workflow-Output. Ihr Lieferant prüft Ihren aktuellen Workflow von der Annahme der Lieferung über den Vertrieb der Waren bis hin zur Lagerung, um Wege zu finden, wie Sie Schritte minimieren, um Zeit und Geld sparen zu können.
  • Geschätzte Partnerschaft – Ihr Lieferant schätzt und pflegt das Vertrauen innerhalb der Partnerschaft, indem er sich auf Effizienz und Rentabilität für Sie und Ihre Anlage konzentriert. Technische Experten stehen zur Verfügung, um Unterstützung zu bieten, die Bereitstellung sicherzustellen und den Betrieb kontinuierlich zu verbessern.
  • Effizienz – Über ein VMI zu verfügen bedeutet, ein logisch aufgebautes und gut geführtes Lager zu haben. Ihre Mechaniker behalten den Überblick über die Teile, sparen Zeit und reduzieren die Ausfallzeiten weiter. Optimierung durch Datenabgleich und Teilestandardisierung ermöglicht zudem flexible Prozessänderungen für technische Alternativen.

 

Instandhaltungsmanager, der ein Ersatzteil aus einem Kanban-Behälter herausnimmt
Mitarbeiter von ERIKS, der ein Regal mit Sprühdosen und anderen Waren auffüllt

  

Behälter mit Waren in einer chemischen Anlage – VMI-Lösung vor Ort

Nachteile

  • Gemeinsame Nutzung von Daten – Korrekte und aktuelle Daten sind für die VMI-Implementierung unerlässlich. Die Kontrolle über die Unternehmensdaten abzugeben, kann sich unangenehm anfühlen, ist aber notwendig, um die Lagerbestände angemessen zu verwalten. Ihr Lieferant wird die Daten effizient und transparent handhaben und sie werden Ihnen jederzeit zur Verfügung stehen. 
  • Platzbedarf – Für die Implementierung von VMI ist ausreichend Lagerplatz erforderlich. Der gesamte erforderliche Lagerplatz hängt von der Anzahl der Produkte ab, die Sie in das VMI aufnehmen möchten 
  • Wert und Wichtigkeit – In der Regel besteht ein VMI aus Artikeln mit geringem Wert. Es ist jedoch möglich, auch kritische Teile von hohem Wert einzubeziehen. Es kann ein bestimmter Maximalwert vereinbart werden, bis zu dem Artikel in Ihr VMI aufgenommen werden können. 

 

Die VMI-Implementierung kann komplex sein, bringt jedoch zahlreiche Vorteile für Sie, Ihr Team und Ihre Anlage mit sich. Die ersten Schritte erfordern: 

 

  • Eine klare Übersicht über den Verbrauch 
  • Standardisierung von Teilen 
  • Anpassung des Lagerlayouts 
 

Bei einem neuen System müssen möglicherweise interne Prozesse angepasst werden, was für beide Parteien arbeitsintensiv ist. Die Kommunikation, Vorbereitung und Erwartungen, die zwischen Ihnen und dem Lieferanten festgelegt wurden, ermöglichen es Ihnen, Ihre Lieferkette zu optimieren, Kosten zu senken, die Verbrauchstransparenz zu erhöhen und Ihre Mitarbeiter für grundlegendere Aktivitäten einzusetzen.

VMI – eine intelligente Lösung, um Ihren Bestand zu kontrollieren, wenn …

Im Bereich der chemischen Industrie kann die Einführung einer „neuen“ Lösung ein Gefühl der Unsicherheit verursachen. Doch wenn Sie wissen, wann Sie eine VMI-Vereinbarung abschliessen müssen, kann dies eine intelligente Lösung sein, wenn:


  • Häufig Lieferengpässe auftreten: Niedrige Lagerbestände werden nicht erfasst und Bestellungen werden nicht rechtzeitig aufgegeben.
  • Sie Überbestande oder veraltete Artikel haben: Bestellungen werden nicht dokumentiert, sodass es zu Mehrfachlieferungen, Überbeständen und veralteten Artikeln kommt. 
  • Ihr Bestandsverwaltungssystem nicht zentralisiert ist: Die Mitarbeiter sind aufmerksam, aber Informationen werden nicht durch Abteilungen oder bei der Schichtübergabe weitergegeben.  

Bewerten Sie den Zeit- und Kostenaufwand für Ihre Bestandsverwaltungsaufgaben (Beschaffung, Bearbeitung und Auftragsverfolgung), um die Vorteile der Auslagerung an VMI hervorzuheben. Es trägt auch zur Senkung Ihrer Gesamtbetriebskosten (TCO) bei. VMI setzt wichtige Ressourcen frei und ermöglicht so die Unterstützung des Kerngeschäfts.

Es gibt keine offiziellen Mindestanforderungen für VMI. Um jedoch wirtschaftlich von Nutzen zu sein, müssen die aufgenommenen Artikel einen hohen Verbrauch aufweisen. Ausserdem müssen Sie sich mit der Lagerfläche befassen, aktuelle Daten bereitstellen und entscheiden, welche Produkte einbezogen werden müssen. 

Wenn diese Bedingungen nicht erfüllt werden können, kann die Verwendung einer App eine alternative Option sein. ERIKS bietet eine App, mit der Sie das Scannen zur Verwaltung, Pflege und Nachbestellung von Beständen selbst durchführen können.

Bestandstafel mit verschiedenen Industriedichtungen von ERIKS – VMI-Lösung mit farbigen Karten

Fazit

Die Kompetenz von ERIKS bei VMI bietet erhebliche Vorteile und senkt die damit verbundenen Kosten für Verwaltung, Bestandseinkauf, Handhabung und Lieferung.

VMI führt zu verbesserter Produktionsleistung, da genau das Benötigte geliefert wird, wenn Sie es brauchen. Dies führt zu verbesserter Zufriedenheit, Kommunikation, Genauigkeit der Lagerbestände und Prognosen.  

Um den Mehrwert einer VMI-Lösung zu sehen, laden Sie noch heute die DSM-Fallstudie herunter und erfahren Sie, was VMI für Sie tun kann. 

Laden Sie unsere DSM Case Study herunter

Erfahren Sie in unserer Case Study, wie DSM die Suche nach Ersatzteilen optimieren, die Bestandsverfügbarkeit erhöhen und die Kosten senken konnte.

Ähnliche Artikel

Neueste Artikel

Werfen Sie einen Blick auf unsere neuesten Updates...

So senkt DSM die Gesamtbetriebskosten durch innovative Vorratsverwaltung

Erfahren Sie in dieser Case Study, wie DSM die Suche nach Ersatzteilen optimieren, die Bestandsverfü...

Ungeplante Ausfallzeiten – 6 Fehler bei der Instandhaltung

Lesen Sie in diesem Blog die häufigsten Fehler, die zu ungeplanten Ausfallzeiten führen und unmittel...

Kontakt

Wünschen Sie eine Auskunft oder Beratung? Unser Kundenservice  steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Telefon 0848 111 333
verkauf-ch@maagtechnic.com

Standorte

Wir sind ganz in Ihrer Nähe. An vier Standorten in der Schweiz freuen wir uns auf Sie.

Jobs

Suchen Sie eine neue Herausforderung in einem spannenden Industrieumfeld? Dann schauen Sie hier.